ICHIBAN Grill-Restaurant –
All you can eat

Kategorie: Essen & Trinken

0 Kommentare / 18. August 2014

Am Dienstagabend vor 3 Wochen war ich mit meiner Arbeitskollegin Stephi im ICHIBAN Grill-Restaurant in Hannover Sushi essen. Wir hatten um 18:30 Uhr einen Tisch reserviert. Da war es noch sehr leer. Ab 19 Uhr war das Restaurant aber dann ziemlich schnell voll. Also Reservierung zur Feierabendzeit ein muss.

Sushi im Ichiban Hannover

Für Sushi-Liebhaber gibt es eine große, leckere und frische Auswahl, aber auch diejenigen, die kein Sushi oder Fisch mögen, kommen nicht zu kurz: Es gibt Frühlingsrollen, verschiedenste Fleischspieße von Ente über Pute bis Lamm, gebratene Nudeln und vieles mehr.

Was wirklich sehr praktisch ist: man bestellt über iPad.
Das hat mehrere Vorteile:

  • man muss nicht immer auf den Kellner warten
  • man muss sich nicht alle Items merken, die man bestellen möchte
  • und man hat eine schöne kategorisierte Übersicht mit Bildern der Gerichte.

Getränke bestellt man dann aber bei den Kellnern, was aber nicht schlimm ist, weil die Wartezeiten wirklich sehr kurz sind. Nach jeder Bestellung haben wir nicht länger als ca. 5 Minuten gewartet, da stand unser essen schon vor uns.

Spielregeln beim all you can eat:

  • Man kann in einem Zeitraum von 2 Stunden bestellen
  • Lunch (11,90 €): Pro Bestell-Runde max. 8 Items pro Person bestellbar
  • Dinner (21,90 €): Pro Bestell-Runde max. 5 Items pro Person bestellbar
  • Die nächste Bestell-Runde kann man abgeben, wenn die vorherige Bestellung aufgegessen wurde.
  • Verschwendung wird nicht geschätzt: Die Reste – infolge von Überbestellung – werden für Sushi und Salat mit 1 € pro Stück und für warme Speisen mit 2 € pro Gericht berechnet.

Den letzten Punkt finde ich wirklich vorbildlich. In Deutschland werden einfach viel zu viele Lebensmittel weggeworfen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist Top, die Bedienung sehr nett, die Auswahl mehr als ausreichend und das Sushi, der Algensalat, die Garnelen und die Frühlingsrollen haben sehr lecker und frisch geschmeckt.

Wer mehr erfahren möchte, kann dies auf der Facebook-Seite vom Restaurant tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.