3 Jahre für 5 Stunden

Kategorie: Alltag, Design/Foto, Musik

1 Kommentar / 4. Mai 2010

Mein Kopf ist leer. Vier schriftliche Prüfungen innerhalb von 5 Stunden.
Fühlen tue ich mich erleichtert. Kurz nach der Prüfung hatte ich das Gefühl, alles Gelernte ausgekotzt zu haben. Hätte mich nach der Prüfung irgendwer etwas zu den Themen gefragt – ich müsste es in meinem tiefen Gedächtnis ausgraben, wäre dazu aber zu schwach. Grob gesagt, liefen die Prüfungen heute ganz gut, kann die Ergebnisse aber sehr schwer einschätzen.

Nun ja. Es waren 5 konzentrationsreiche Stunden, für die man 3 Jahre lang gelernt hat. Der Gedanke ist irgendwie undefinierbar. Ich habe 2 Kuverts bekommen. Die Hauptaufgabe zur Praxisprüfung, welche ich morgen im Betrieb öffnen darf & bis zum 19. Mai Konzeptionszeit hab. An diesem Tag habe ich 7 Stunden Zeit, die Webseite zu gestalten und umzusetzen.
Am 20. Mai kommt ein Prüfer. An diesem Tag darf ich das zweite Kuvert öffnen. Hier drin befindet sich das W3-Qualifikations Modul. Dafür habe ich an diesem Tag 2 Stunden zeit. Bin ja mal gespannt. :D

Morgenabend kann ich mich endlich mal wieder auf’s Tanzen konzentrieren. Wir arbeiten gerade an einem neuen Tape und studieren gerade eine neue Choreo ein. Letzten Mittwoch war ich so in Gedanken zur Prüfung, dass ich mir einfach keine Takte merken konnte. Mussten wir dann auf Musik tanzen, habe ich noch nicht einmal mehr die ersten 8 Takte hinbekommen, wenn der Anfang nicht gleich reingehauen hat. Der Anfang ist nämlich ziemlich schnell. Naja – morgen wird es viel viel besser. Ich freu mich! :D
Hier das Lied zur Choreo:
[audio:ausschnitt_showdown.mp3]

One Response to 3 Jahre für 5 Stunden

  1. Mattse sagt:

    Huhu,
    hab dein Blog über das Mediengestalter-Forum gefunden – sieht ja ganz nett aus :-)
    Habe auch am 4.5. die Abschlussprüfung geschrieben.
    Auch ich tue mich sehr schwer dabei, die Ergebnisse einzuschätzen.
    Denn wenn ich es mit der Zwischenprüfung vergleiche, bei der ich mich zeitlich verschätzt hab und nicht fertig geworden bin, die aber trotzdem nicht enorm schlecht war, könnte es ganz gut werden! :-)
    WiSo ist bei uns aber erst in 2 Wochen. Und der praktische Teil erst danach dann, zieht sich also bei uns noch länger als bei euch.
    Hoffentlich lassen sie sich mit korrigieren nicht allzu viel Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.