Und plötzlich kam der Schnee(gen)…

Kategorie: Alltag

0 Kommentare / 17. Oktober 2009

Wenn die Blätter sich bunt färben, sie langsam von den Bäumen fallen und es kalt wird, ja dann ist wirklich Oktober. Und wenn man Donnerstagnachmittag vertieft von der Arbeit aus dem Fenster blickt und weiße Flocken rieseln sieht, kann man nicht mehr widerstehen, seine Arbeitskollegin nach einem Spekulatius zu fragen. Obwohl man sich eigentlich vorgenommen hat, bis zur Adventszeit zu warten. :|

Einmal im Monat kommt der Masseur zu uns auf der Arbeit. Gestern gab es aber keine Standardmassage. Nein. Sogar eine Hot Stone Massage. Boah war das genial. :)

Das letzte Wochenende in Niedersachsen war wirklich schön & meine Omi hat sich riesig gefreut, dass ich zu ihrem Geburtstag da war.
Meine Schwester wohnt mittlerweile auch schon mit ihrem Freund in ihrer neuen Wohnung über unseren Eltern. Als ich dann am Samstagvormittag dort war, haben wir uns alte Familienfotos angeschaut. Waren Svenja und ich nicht goldig?! :P

Vor letzten Sonntag ist die Isa, unsere neue Mitbewohnerin eingezogen.
Sie bleibt aber nur für 5 Monate, da sie in Nürnberg wohnt und studiert.
In Augsburg macht sie ein Praktikum.
Heute Abend gehen wir dann ein bisschen in der Max. Straße feiern. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.